Gelebte JRS Mühlentradition:
‚Grüne’ Energie aus Wasserkraft

Frankenberg,  Juli 2020


Viele JRS Produktionsstandorte sind aus Mühlen entstanden. Traditionell war Wasserkraft der Antrieb. 

‚Grüne’ Energie aus Wasserkraft spielt in der JRS Unternehmensfamilie aber gerade auch heute wieder eine wichtige Rolle. Besonders attraktiv: im Gegensatz zu vielen anderen regenerativen Energieformen steht Wasserkraft kontinuierlich und damit netzstabilisierend zur Verfügung. 

Mit einem modernen Wasserkraftwerk-Neubauprojekt am Ederwehr im Frankenberger Stadtteil Viermünden kommt ein weiterer Energie-Standort zu den bereits bestehenden Anlagen hinzu. 

Rund 1 Million Kilowattstunden soll mit der Anlage nach Fertigstellung pro Jahr produziert und nach Möglichkeit gleich direkt in das lokale Netz eingespeist werden. Das ist genug Strom für rund 300 Haushalte und spart rund 730 Tonnen CO2 ein. Die Anlage dient zudem einem aktiven Hochwasserschutz-Management vor Ort. Auch der Fischbestand in der Eder profitiert in Form einer ausgeklügelten Fischauf- und Abstiegsanlage und Wehrmodernisierung vom innovativen gewässerökologischen Gesamtkonzept des Projekts. 


Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Tools und Komponenten, welche uns helfen, Daten über Ihr Nutzungsverhalten auf unserer Website auszuwerten.

Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzinformationen