Bioökonomie: Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut zu Informationsbesuch bei JRS

Rosenberg, im Oktober 2020


auf Einladung vom CDU-Landtagsabgeordneten Winfried Mack war die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut am 7. Oktober 2020 auf einer gemeinsamen Informations- und Gesprächstour im Ostalbkreis. 

Ziel war unter anderem die Zentrale der global agierenden JRS, J. Rettenmaier&Söhne Unternehmensgruppe in Rosenberg-Holzmühle. Die nachhaltig-innovative JRS Pflanzenfaser-Technologie stand im Mittelpunkt der Gespräche rund um das Zukunftsthema Bioökonomie unter Nutzung nachwachsender, pflanzlicher Rohstoffe. 

Frau Dr. Hoffmeister-Kraut und MdL Winfried Mack waren sich dabei einig, dass global vernetzte Unternehmen wie JRS in diesem Feld einen wichtigen Beitrag zur Zukunftssicherung des Wirtschaftsstandorts Ostalb leisten können. Der JRS Geschäftsleitung war es wichtig, gerade als Mittelständler für weitere politische Unterstützung in der Weiterentwicklung und Umsetzung dieser nachhaltigen Zukunftstechnologie zu werben, um wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen im internationalen Wettbewerb zu sichern.

Hoffmeister-Kraut-JRS

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Tools und Komponenten, welche uns helfen, Daten über Ihr Nutzungsverhalten auf unserer Website auszuwerten.

Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzinformationen